header
 
 
 
 
header

Start
praxis
lage
einrichtung
ausstattung
Navi_team


     
  PRAXIS FÜR ZAHNERHALTUNG
HANS-ULRICH WÖHRMANN

KISKERSTR. 19
33615 BIELEFELD
TEL. 0521-17 18 77
FAX 0521-17 18 41

SCHREIBEN SIE UNS

 
     
  impressum  
     
 

PRAXIS FÜR ZAHNERHALTUNG - ENDODONTIE

Auf dieser Seite möchten wir Ihnen eine Übersicht und hoffentlich interessante Informationen über die Ausstattung unserer Praxis für Zahnheilkunde geben.

Springen Sie zu: Dental Mikroskop| Digitales Röntgen | Nikel Titan | Ultraschall | Obturation | Kofferdam

ausstattung_header

Dental Mikroskop

Zentrales Element unserer Behandlungen ist das Dental Mikroskop. Mit diesem Mikroskop ergeben sich völlig neue Ansichten und Einsichten.
Man braucht nicht viel Vorstellungskraft oder wissenschaftliche Abhandlungen, um zu verstehen, dass ein wesentliches Merkmal einer qualitätsorientierten Behandlung gerade auch das Erkennen und die Bearbeitungsmöglichkeit von Strukturfeinheiten und Details darstellt.
Gegenüber einer Lupenbrille bietet das Dentalmikroskop neben der Variabilität der Vergrößerung den entscheidenden Vorteil, dass Licht- und Sehachse identisch sind und damit eine beeinträchtigende Schattenbildung verhindert wird.
Letztlich kann man nur bearbeiten, was man optisch erkennen kann.

 


Digitales Röntgen

roentgen   Digitales Röntgen vermeidet Umweltbelastungen durch Entwickler- und Fixierlösungen. Abgesehen davon, ist die Bildqualität analoger Aufnahmen ganz wesentlich vom Zustand der richtigen Einstellung und Temperatur dieser Lösungen abhängig.

Digitale Aufnahmen liefern zudem ein schnelleres, strahlungsärmeres und durch die Bildbearbeitungsmöglichkeiten besseres Ergebnis.

Röntgenstrahlen haben nichts mit Atomstrahlung zu tun und reichern sich nicht im Körper an. Röntgendiagnostik ist ein wesentlicher Bestandteil einer adäquaten Therapie und gehört selbstverständlich zum Behandlungsablauf dazu.
Dabei achten wir darauf, dass wir durch sorgfältige und individuelle Einstellungen nur soviel wie nötig, aber so wenig wie möglich röntgen müssen.


Dabei hilft uns die elektrometrische Längenbestimmung ganz erheblich. Mit einem Mini-Computer wird dabei die Wurzelkanallänge und damit die zu bearbeitende Strecke bestimmt.

Trotz der enormen Präzision kann man dabei allerdings die Röntgenkontrollaufnahmen nicht völlig außer Acht lassen.

 
laengenbestimmung

Nikel Titan

Durch die Einführung von superflexiblem Nickel Titan Instrumenten, die mit speziellen drehmomentgesteuerten Elektromotoren angetrieben werden, konnte das Behandlungsspektrum innerhalb der Endodontie deutlich verbessert werden. Mit Hilfe dieser Instrumente können auch komplizierte Kanalstrukturen erfolgreich aufbereitet werden. Obwohl diese Instrumente relativ kostenintensiv und daher für den mehrfachen Gebrauch konzipiert worden sind, verwenden wir diese seit jeher nur einmal. Lange bevor die britische Gesellschaft für Zahnheilkunde dies für Großbritannien empfohlen hat.

Wir verwenden ausschließlich fabrikneue, hygienisch einwandfreie und mechanisch unbelastete Instrumente, deren Bruchgefahr damit drastisch reduziert ist.

 

Ultraschall

Moderne Endontie (Zahnerhaltung) ist im Bereich der Wurzelbehandlung ohne Ultraschallinstrumente undenkbar.

Nur mit Hilfe solcher speziellen Instrumente ist es überhaupt erst möglich, besonders komlexe Kanalstrukturen effizient aufzuschließen und zu beabeiten oder Schwierigkeiten wie Stiftaufbauten oder abgebrochene Instrumente im Kanal zu meistern.

 

Obturation

Nachdem das Kanalsystem erschlossen wurde, folgt die Aufbereitung und effiziente Desinfektion: chemisch über Spüllösungen, mechanisch mit Ultraschall und parallel dazu physikalisch mit speziellen, Laser aktivierten Farbstoffen. Folgerichtig ist es für die Langzeitprognose entscheidend, dafür zu sorgen, dass weder am Wurzelkanaleingang, also über undichte Füllungen, Kronen usw. und genauso wenig am Wurzelkanalausgang, eine Zugangsmöglichkeit für Bakterien besteht. Dafür sorgen spezielle Obturationsgeräte, mit deren Hilfe man das klassische Guttapercha, eine Kautschukart, erhitzen und dann ähnlich wie Silikon plastisch in alle erreichbaren Hohlräume transportieren kann. In manchen Fällen macht es auch Sinn, den Kanalausgang mit MTA zu verschließen, einem Spezialzement.

 

Kofferdam

Die penible Beachtung aller relevanten Hygienekriterien gehört genauso unabdingbar mit zu den Erfolgsfaktoren, wie das konsequente und ausnahmslose Arbeiten unter Kofferdam, eine Gummifolie, die es auch in einer latexfreien Variante gibt, welche über den Zahn gespannt wird und so zuverlässig den Speichel und damit den Bakterieneintritt während der Behandlung verhindert. Ein vergleichsweise sehr einfaches Hilfsmittel und obwohl ein Stiefkind der Zahnheilkunde, für mich absolut nicht mehr wegzudenken.

Es ist eine Frage der Logik und Konsequenz, nach all dem Aufwand der Desinfektion dafür zu sorgen, dass dieser Zustand auch beibehalten wird. Für den Patienten ist der Kofferdam zudem ein effizienter Schutz vor beißenden, oft übel schmeckenden Desinfektionslösungen oder Instrumentenbruchstücken.
Für mich gibt es kein überzeugendes Argument gegen Kofferdam.

 

 

Zurück nach oben

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

EditRegion4
EditRegion5