header
 
 
 
 
header

Start
praxis
lage
einrichtung
ausstattung
Navi_team


     
  PRAXIS FÜR ZAHNERHALTUNG
HANS-ULRICH WÖHRMANN

KISKERSTR. 19
33615 BIELEFELD
TEL. 0521-17 18 77
FAX 0521-17 18 41

SCHREIBEN SIE UNS

 
     
  impressum  
     
 

PRAXIS FÜR ZAHNERHALTUNG - ENDODONTIE

"Good clinical practice: Die Wurzelkanalbehandlung"
Klicken Sie hier um das pdf einzusehen.

Endodontie;
beschreibt und umfasst Maßnahmen zur Prävention, Diagnostik und Therapie der Erkrankung des Endodonts.
Lexikon der Zahnmedizin

Endodontium; (griech. & lat.)
das Zahninnere:
Pulpa=Zahnmark=spezielles Bindegewebe mit Blutgefässen und Nervenfasern durchsetzt und
Dentin=Zahnbein=Hartsubstanz

<-> Parodentium; [(griech.) neben/drum herum]
das Zahnäussere:
funktionelles Verankerungssystem (Faserapparat), welches den Zahn elastisch und federnd mit dem Kieferknochen verbindet.

 
 

Warum ist eine Wurzelbehandlung überhaupt notwendig?

Jeder Zahn enthält in seinem Inneren die sogenannte Pulpa, ein spezielles Bindegewebe mit Blut und Lymphgefässen, sowie Nervenfasern, vom Laien kurz als 'Nerv' bezeichnet. Die Pulpa beherbergt Zellen, welche den Zahn von Innen heraus schützen und stützen, indem sie Zahnhartsubstanz, sogenanntes Reparatur- oder Reizdentin, bilden. Wenn z.B. über kariöse "Lasionen?" Bakterien bis in die Pulpa vordringen können, dann führt das zu einer Entzündungsreaktion des Bindegewebes, man spricht hier auch von einer Pulpitis. Ja nach Ausprägung der Entzündungsreaktion kann diese Pulpitis möglicherweise rückgängig, also reversibel, oder nicht mehr rückgängig und damit irreversibel sein. Pulpitiden gehören in jedem Fall in zahnärztliche Behandlung. Durch abwarten wird die Situation nur verschlechtert. Auch verschiedene andere Ursachen, wie Fehlbelastungen, schlecht adaptierte Füllungen oder Zahnersatz, Traumata in Zusammenhang mit Zahnbehandlungen, können zu einer Pulpitis führen. Sogar Bakterienverschleppung über die Blutbahn in die Pulpa hinein oder Bakterienbesiedlung über Zahnfleischtaschen bei Paradontitiserkrankungen sind Gründe für eine Pulpitis.